League of Legends goes Oceania

Erst vorige Woche haben wir uns darüber unterhalten, auf welchen Server unseres Lieblingsspiels wir wechseln sollen, wenn wir nach Neuseeland gehen. Momentan sind wir ja auf Europa West. Da ist der Ping von Neuseeland aus aber nicht unter 350 ms zu kriegen, was pratkisch unspielbar ist. Der Nächste sei Nordamerika, sagen die Leute in den Foren. Dort soll der Ping aber immer noch bei über 100 ms liegen. Zum Vergleich: In Europa haben wir etwa 20 ms.

Dann gestern die gute Nachricht: League of Legends goes Oceania!

Seit zwei Tagen ist der neue Ozeanien-Server online, der für Australien und Neuseeland zuständig ist. Traumhafte Pings und kostenloses Wechseln als Einführungsrabatt.

Testhalber habe ich mal meinen Noob-Account transferiert. Der Ping von Europa nach Ozeanien ist tatsächlich 350 ms. Und man verliert natürlich seine Freundesliste, schließlich kann man nicht mit Leuten auf anderen Server spielen. Ich werde dann wohl auf beiden Server einen Account behalten. Man weiß ja nie.

DSC03669
Bei einer Schafs-Scher-Vorführung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.