North Piha Beach

Heute waren wir zum Strandspaziergang am North Piha Beach, an der Küste westlich von Auckland. Dort ist der Sand schwarz und magnetisch vom hohen Eisengehalt. Angeblich wurde der schwarze Sand angeschwemmt von der Explosion des Taupovulkans vor vielen Tausend Jahren. Fun Fact: Der Lake Taupo ist eigentlich ein Kratersee.

Es war heute so warm und sonnig, dass wir uns zum ersten Mal in dieser Saison eingecremet haben. Schon fast wie im Sommer! Im Wasser waren aber nur die verrückten Surfer. Die sind aber das ganze Jahr da.

Am Ende des Strands haben wir eine kleine Höhle entdeckt. Ganz schmal ging es ein paar Meter in den Fels hinein. Eindrucksvoll war die Höhle an sich nicht, aber um so mehr die Geräuschkulisse: Da geht man nur über einen kleinen Sandhügel zum Höhleneingang und plötzlich es ist totenstill. Erstaunlich, wie schnell das Meeresrauschen verschwunden war!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.