Für immer Feierabend

Nachdem ich vor zwei Jahren meinen ersten Arbeitstag im alten Gebäude des Heinz Innovation Centre in Nijmegen/Nimwegen (Holland) gemeistert habe, habe ich heute meinen letzten Arbeitstag im neuen Gebäude gefeiert. Es fühlt sich wie eine Erleichterung an, jetzt erst einmal keine Verpflichtungen mehr zu haben und auch mal wieder etwas mehr Zeit zuhause verbringen zu können. Aber trotzdem bin ich auch etwas traurig, meine netten Kollegen zurückzulassen und auch keine Baked Beans/Gebackenen Bohnen mehr machen und essen zu können. Wobei meine Vorräte sicher noch bis Ende des Jahres reichen und in Neuseeland gibt es ja auch welche. Das wäre also schon mal kein Problem.
Auch Bene hat nach seinem früh-morgendlichen Papierkram-Marathon es geschafft, Reisekosten, Dokumente und Laptop sowie Handy abzugeben. Nur der Geschäftswagen, der steht noch vor dem Haus. Nach einer Runde uneingeplantem Stau, hatte die Frau vom Fuhrpark dann doch schon Feierabend. Muss er dann eben doch am Montag nochmal hin. (Ja, Julia, das hast du ja gleich gewusst!)

img_0753
Bei einer externen Team Building Maßnahme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.