Polizeiliches Führungszeugnis

Für unsere Daueraufenthaltsgenehmigung muss ich ein neues polizeiliches Führungszeugnis beschaffen. Ich habe zwar erst Mitte letzten Jahres eines beantragt, aber das ist der Einwanderungsbehörde zu alt. Mir leuchtet jedoch nicht ein, wie ich es seitdem geschafft haben soll in Deutschland eine Straftat zu begehen, wo ich doch seitdem noch nicht einmal das Land verlassen habe, aber die müssen es ja wissen. Wie auch immer…

Jedenfalls kann man auf der Webseite des Bundesamts für Justiz ein Formular herunterladen – sogar auf Englisch! Dieses füllt man dann aus und muss dann nur noch seine Unterschrift beglaubigen lassen. Beim ersten Mal haben wir uns damit sehr schwer getan, da das Formular Behörden wie die Botschaft oder die Polizei nennt. Mit der Botschaft haben wir es erst gar nicht versucht und die Polizei hat uns auch weggeschickt. Wir sollen es am Gericht versuchen. Später haben wir dann im Internet rausgefunden, das man mit solchen Angelegenheiten in Neuseeland eigentlich zum JP geht, dem „Justice of the Peace“. Das sind ehrenamtliche Mitarbeiter der Gemeinde, die etwa zwischen einen deutschen Bürgerbüro und einen Notar anzusiedeln sind. Man kann so jemanden einfach anrufen und einen Termin ausmachen, aber das war mir irgendwie unangenehm. Dann gibt es aber auch noch die Service Centres. Bei uns ist das in der Städtischen Bücherei im Botany Town Centre. Dort sind jeden Donnerstagabend mehrere JPs anwesend und man stellt sich einfach in die Schlange. Oder eben auch nicht: Heute haben sich die Vier um die Wette gelangweilt. Muss wohl am schönen Wetter liegen. Der JP setzt dann seine Unterschrift auf was immer man ihm bringt und macht noch einen Stempel drauf. Bei beglaubigten Kopien muss man die Kopie allerdings auch selber mitbringen. Unglaublicherweise kostet dieser Service noch nicht einmal was!

Also bin ich mit meinem beglaubigten Formular weiter zur Post gewandert, auch im Town Centre. Die haben jetzt nämlich auch einen Fax Service. Für ein einseitiges internationales Fax verlangen die dann 5 NZD. Nun ja, was soll man machen? Bisher haben wir immer von Benes Firma aus kostenlos gefaxt. Da er aber letzte Woche, diese Woche und nächste Woche in Wellington arbeitet und nur am Wochenende hier in Auckland ist, kommt er nicht mehr so bald im Büro vorbei und ich wollte nicht noch mehr Zeit verstreichen lassen. Sonst laufen wir noch Gefahr, dass wieder andere Dokumente ablaufen und wir sie neu beschaffen müssen.

Jetzt müssen wir nur noch warten bis in zwei bis drei Wochen das Führungszeugnis in der Post liegt. Noch unfassbarer wie, dass der JP nichts kostet, finde ich, dass das Bundesamt für die Zustellung nach Neuseeland keinen Aufpreis verlangt. Es kostet genau die gleichen 13 EUR wie wenn man es an eine deutsche Adresse schicken lässt.

6 Comments

  1. Hendrik

    Hallo, vielen Dank fuer die Info! Ich stehe momentan vor der gleichen Situation, war gerade beim JP und habe mir meinen Antrag auf ein Fuehrungszeugnis aus Deutschland beglaubigen lassen. Nun habe ich gelesen, dass Deutschland JPs nicht anerkennt, daher meine Frage, hat das mit Deimem Fuehrungszeugnis bei euch geklappt? Polizei hat uns auch weggeschickt und der Konsul scheint im Urlaub zu sein. Vielen Dank schonmal fuer Deine Antwort.

    Gan liebe Gruesse aus Auckland!
    Hendrik

    • SnoopyA SnoopyA

      Bei uns hat es dreimal geklappt, es „nur“ vom JP beglaubigen zu lassen. Ist allerdings auch schon fast zwei Jahre her. Könnte sich seitdem geändert haben.

  2. Ayse

    Wow, super vielen Dank für diese tolle Info! Das wird mir einiges an HickHack ersparen – hoffentlich 🙂 Da ich zwei Staatsbürgerschaften habe, muss mich jetzt hoffentlich nur noch mit einer Botschaft rumschlagen. Nun frage auch ich, ob es denn tatsächlich geklappt hat oder Probleme gab! Danke aber dennoch für diesen wertvollen Eintrag! lg ayse

  3. Leonie

    Hallo,
    Ich wollte fragen ob es bei euch mit dem JP und dem Führungsstilzeugnis geklappt hat?
    Außerdem wollte ich fragen ob ihr das auf englisch übersetzen müsstet?
    LG Leonie

    • Isabel von SnoopyA Isabel von SnoopyA

      Hallo Leonie,

      Ja, das beglaubigen des Antrags für das polizeiliche Führungszeugnis beim JP hat einwandfrei geklappt. Wir haben das Zeugnis nach ein paar Wochen erhalten.

      Und ja, es muss übersetzt werden. Bei uns hat das jedoch der Immigration Advisor mitorganisiert.

      Viele Grüße aus Neuseeland,
      Isabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.