Spaziergang in Takapuna

Bevor sich der Sommer endgültig dem Ende zuneigt, genossen wir noch einmal die Sonne bei einem Spaziergang entlang des Küstenwanderwegs in Takapuna, einem der nördlichen Vororte Aucklands. Der North Shore Coastal Walkway erstreckt sich insgesamt über 23,5 Kilometer von Devonport bis nach Long Bay. Er ist Teil des Te Araroa, ein Fernwanderweg welcher sich einmal ganz durch Neuseeland erstreckt: 3.000 Kilometer von Cape Reinga bis Bluff!

In Takapuna selbst war es schwer einen Parkplatz zu finden, der nicht bezahlt werden wollte. An der Ecke Hauraki Road zu Clifton Road fanden wir schließlich ein Plätzchen, sogar direkt am Strandzugang. Von dort aus ging es erst einmal eine ganze Weile über den Strand bis hin zum Campingplatz. Dabei hatten wir den Vulkan Rangitoto immer fest im Blick.

Am Strand von Takapuna

Der Weg änderte sich schlagartig und wurde deutlich unwegsamer. Die kleineren Klettereien über Stock und Stein waren aber genau nach unserem Geschmack.

Über Stock und Stein an der Küste vor Takapuna

Später, auf der Höhe von Thorne Bay ging es aber doch wieder in einen ordentlichen Wanderweg über. Immer wieder luden Bänkchen zum Verweilen ein. Oft waren sie sogar mit Trinkbrunnen und Fußduschen, falls man mit den Füßen im Wasser war. Bei sonnigen 24 Grad haben das auch viele gemacht. Selbst gebadet wurde noch hin und wieder!

Ein schattiges Plätzchen am der Küste von Takapuna

Bis nach Long Bay war es uns dann aber doch zu weit, sodass wir kurz vor dem Milford Reserve wieder umgedreht haben. Theoretisch könnte man auch einen Bus zurücknehmen. Die Linie 82 fährt alle Viertelstunde.

Zum Abschluss gönnten wir uns beim Takapuna Beach Café ein leckeres Zitroneneis. Herrlich erfrischend an so einem Spätsommertag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.