Sonnenaufgang am Schicksalsberg

Der Schicksalsberg (engl. Mount Doom) aus der Filmtrilogie „Herr der Ringe“ liegt in Mordor. Das weiß jeder, der die Filme gesehen hat. Gedreht wurden die Szenen in Neuseeland im Tongariro Nationalpark im Herzen der neuseeländischen Nordinsel. Dort ragt Mt Ngauruhoe wie ein Vulkan aus dem Bilderbuch aus der Erde.

Um den malerischen Berg noch mehr in Szene zu setzen, standen wir am Karsamstag um 6 Uhr morgens auf. Einige Kilometer fuhren wir die Straße vom Whakapapa Village, wo wir auf dem örtlichen Campingplatz übernachteten, zum Skigebiet hinauf. Etwa auf der Hälfte, am Parkplatz, an dem man im Winter die Schneeketten aufziehen muss (Scoria Flats), hielten wir am Straßenrand und warten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf den Sonnenaufgang.

Während der Vollmond vom Vorabend langsam im Westen unterging und die wachsende Dämmerung die einsame Vulkanlandschaft immer mehr in ein spektakuläres Farbenmeer tauchte, kam kurz vor 7 Uhr schließlich der magische Moment! Im Westen ging die Sonne über dem Schicksalsberg auf!

Und falls wir unseren Campervan eines Tages verkaufen sollten, kommt dieses Foto in die Verkaufsanzeige!

In diesem Sinne, frohe Ostern aus Mittelerde, ähm, aus Neuseeland!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.