Warrant of Fitness

Auch in Neuseeland müssen Autos regelmäßig zum TÜV. Der wird hier Warrant of Fitness oder kurz WOF genannt und steht einmal im Jahr an.

Man kann dafür entweder zu einer darauf spezialisierten Prüfstelle oder auch zu jeder beliebigen Werkstatt gegen. Im Gegensatz zu Deutschland ist der Werkstattmeister selbst dazu autorisiert und muss keinen unabhängigen Prüfer einstellen.

In einer Hinterhofwerkstatt werden für ein gewöhnliches Auto um die 30 Dollar, also etwa 17 Euro, fällig. Kommt eine junge Frau wie ich daher, merken die jedoch gleich, dass ich keine Ahnung von Autos habe, und man läuft Gefahr, dass sie einem aus einem an den Haaren herbeigezogenen Grund durchfallen lassen und einem eine teure Reparatur aufbrummen. Diese kann dann sofort vor Ort vorgenommen werden. Wie praktisch!

Warrant of Fitness - Der TÜV in Neuseeland

Deswegen ging ich mit meinem Toyota Estima, in Deutschland heißt das Modell wohl Toyota Previa, lieber zu einer Prüfstelle, die keine Werkstatt dabei hat. Eine dieser Ketten nennt sich VTNZ, kurz für Vehicle Testing New Zealand. Die ist sogar Teil der deutschen DEKRA-Gruppe! Dort zahlte ich am Donnerstag 61 Dollar (ungefähr 35 Euro) und wartete insgesamt eine halbe Stunde. Ich hatte also genug Zeit die anderen Leute zu beobachten. Die meisten wollten ihr Auto entweder zulassen oder ummelden. Eine Frau machte gerade den Sehtest für die Führerscheinverlängerung. Nur die Wenigesten kamen, um ihr Auto prüfen zu lassen.

Recht zuversichtlich nahm ich am Ende den Bericht entgegen und musste mit Erschrecken feststellen: Durchgefallen! Einer der beiden Scheinwerfer sei zu trüb. Obwohl der TÜV schon in drei Tagen abgelaufen wäre, gaben sie mir zum Nachbessern vier Wochen Zeit.

Warrant of Fitness - Trübe Scheinwerfer

* Ich habe vergessen vorher ein Foto zu machen, aber noch dieses hier vom Januar 2017 gefunden. In den letzten anderthalb Jahren ist es aber noch deutlich schlimmer geworden.

Nachdem wir am Sonntag zwei Stunden lang vergebens an den Scheinwerfern herumgewerkelt hatten, entschlossen wir uns doch zu Super Cheap Auto zu fahren und ein Reparaturkit zu kaufen. Für 30 Dollar (etwa 17 Euro) waren darin neun verschiedene Schleifpapiere mit immer feiner werdender Körnung enthalten, samt einem Aufsatz für die Bohrmaschine oder Akkuschrauber, ungefähr so wie bei diesem hier.

Nach dem Schleifen kommt der Schwammaufsatz auf den Akkuschrauber für die Politur. Die abschließende Wachsschicht, die das schöne Ergebnis erhalten soll, haben wir dann doch wieder von Hand aufgetragen. Mit dem Kit waren beide Scheinwerfer in unter einer Stunde fertig, mit einem Ergebnis, auf das man Stolz sein kann.

Warrant of Fitness - Scheinwerfer nach der Behandlung

Mit meinen fast wie neu aussehenden Scheinwerfern ging ich heute nach der Arbeit wieder bei VTNZ vorbei. Zu meiner Überraschung kostete der Re-check noch nicht einmal was. Leider hatte ich es zeitlich nicht so gut erwischt und wartete diesmal fast eine Stunde. Immerhin war der Prüfer zufrieden und klebte mir den neuen Aufkleber mit der Warrant of Fitness an die Scheibe. Wieder ein Jahr Ruhe!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.