Lifeswap Episode 2: The Tea Towel stinks

In Zusammenarbeit mit dem Goethe Institute und New Zealand Foreign Affairs & Trade entstanden mehrere aufschlussreiche Animationsfilme.

Der deutsche Jörg und der neuseeländische Duncan machen eine Art Schüleraustausch und Leben in der Familie des jeweils anderen (engl. Lifeswap). Dabei kommt es immer wieder zu unterhaltsamen Missverständnissen. Ein Muss für jeden Neuseeland-Deutschen! Basic english needed!

Die zweite Episode handelt von der deutschen Direktheit.

Neuseeländer sind sehr höflich und können mit direkter Kritik schlecht umgehen. Sie benutzen lieber einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl. Dadurch wirken wir Deutschen oft plump und unhöflich, obwohl wir es vielleicht gar nicht so meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.