Kapiti Island

Kapiti Island, eigentlich Kāpiti Island, ist das Wahrzeichen der Region Kapiti Coast im Südwesten der neuseeländischen Nordinsel. Den markanten Umriss der 20 km2 großen Inseln vor der Küste Paraparaumu’s haben viele bestimmt schon einmal im Logo der bekannten Eiscreme- und Käsemarke gesehen.

Kapiti Island - Markanter Umriss

Die nur fünf Kilometer von der Küste entfernte Kapiti Island ist ein Naturschutzgebiet und somit ein Paradies für einheimische, teils bedrohte, Vogelarten. Um auf die Insel zu gelangen, braucht man eine Genehmigung, die man von einem der beiden zugelassenen Touranbieter bekommt. Die Besucheranzahl ist dabei täglich auf 160 Personen begrenzt. Trotz des hohen Preises sollte deshalb besonders in der Hauptsaison vorgebucht werden. Die Kombination aus Bootsfahrt und Genehmigung zum Betreten der Insel kostet derzeit 75 beziehungsweise 80 Dollar, je nach Anbieter.

Da es in Paraparaumu keinen Bootsanleger gibt, befindet sich das Boot auf einem Anhänger und wird an Land bestiegen. Ein Traktor fährt es dann so weit in die Wellen hinein, bis das Boot schwimmt und alleine vom Anhänger fahren kann. Nach nur zwanzig Minuten Fahrt erreicht man die Insel dank langer Ausklappstege am Boot trockenen Fußes.

Kapiti Island - Boot auf dem Anhänger

Vom Kiesstrand aus führt ein Wanderweg durch den vogelreichen Wald. Da schlägt nicht nur das Ornithologen-, sondern auch das Fotografenherz höher!

Kapiti Island - North Island Robin / Toutouwai

North Island Robin / Toutouwai

 

Kapiti Island - Bellbird / Korimako

Bellbird / Korimako

 

Kapiti Island - Tui / Tūī

Tui / Tūī

Kapiti Island

Kapiti Island - Blick vom Gipfel

Nach etwa zwei Stunden erreicht man den 521 Meter hohen Gipfel der Insel. Von hier aus soll man manchmal Wale und Delfine sehen können. Wir konnten jedoch keine entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.